Sexualtherapie und Sexualberatung

 

 

David  Schnarch „We are oversexed but underfucked.“

 

 

Sexualtherapie

Sexualtherapie Sexualberatung
Erotik und erfüllende Sexualtät

 

Eine Kombination von Körpertherapie, Coaching, Aufstellungen und Gestaltsarbeit zeigt bei sexuellen Problemen gute Erfolge. Wenn das Problem in der Tiefe erkannt ist, die Bereitschaft auf eine Veränderung vorhanden ist, so sind Chancen auf einer Verbesserung sehr gut. Sexualtherapie ist in weitestem Sinn auch eine Persönlichkeitsarbeit. Mit einer erfüllenden Sexualität verbessern sich der Selbstwert, die Beziehung(en), das 'Standing' und durchaus auch in Bereichen, die direkt nichts mit Sexualität zu tun hat wie zum Beispiel ein Erfolg im Berufsleben.

 

Ich arbeite bei sexuellen Themen mit den oben erwähnten Methoden und auch insbesonders mit dem Sexual-Grounding nach W. Poppeliers. Grundlage diesere Arbeit ist eine systemische Sicht. Diese betrachtet vor allem die Herkunftsfamilie und deren Störungen. Es nicht gleichgültig auf welche Art und Weise unseren Eltern Sexualität lebten oder welche Vorstellung und Glaubenssätze sie uns vermittelten.

 

Bei Männern mit Erektiler Dysfunktion und vorzeitigem Samenerguss (Ejaculatio praecox) zeigen ein mehrstufiger Prozess mit Coaching, Körperarbeit und Sexualtherapie gute Erfolge.

 

Bei Frauen mit einem Missbrauchsthema ist wohl eine weibliche Therapeutin für den Beginn einer Therapie besser – zu einem späteren Zeitpunkt kann ich als Mann aber ebenso weiterhelfen, die traumatische Erfahrung zu heilen.

 

Nach meinen Erfahrungen zeigt ein Therapieansatz über Körper, Seele und Geist schneller Erfolge und ist nachhaltiger als beispielsweise nur Gesprächstherapie, nur Körperarbeit oder medikamentöse Behandlung.

 

Sowohl in der Beratung wie auch in der Therapie ist, falls gewünscht, die Arbeit bei mir mit 'Hausaufgaben' verbunden. Dies spart für den Klienten / die Klientin Zeit und Geld beim Therapeuten.

Sexualberatung

 

In einem Beratungsgespräch bewegen wir uns vorwiegend auf der sachlichen, informativen Ebene:

 

Welche Möglichkeiten gibt es, um mein sexueller Appetit zu erhöhen?

Sind meine sexuellen Fantasien noch im Normbereich?

Gibt es Glaubenssätze, die eine erfüllende Sexualiät verhindern - wie kann ich sie ändern?

Wie werde ich als Mann, als Frau sichtbarer und sexuell anziehender?

Wie können wir als Paar die eingeschlafene Sexualität wieder wecken?

 

Männer und Frauen oder besser gesagt, die männliche und weibliche Art der Sexualität unterscheiden sich wesentlich. Es stimmt wohl, dass wir auf einer metaphysischen Ebene alle nur Menschen sind - aber in unserer binären Welt existieren Unterschiede zwischen Männer und Frauen. Dies zu erkennen und wahrzunehmen erklärt viele Missverständnisse, die sich vor allem bei langjährigen Partnerschaften ergeben.

 

Es geht also darum, neue Informationen zu erhalten, Missverständnisse zu klären und Vorschläge für Übungen zu erfahren. Häufig ist die Beratung nach zwei Sitzungen abgeschlossen.

 

Ich achte auf eine respektvolle und achtsame Vorgehensweise. Mein Focus liegt auf den Qualitäten des Menschen, den ich begleiten darf und nicht auf seinen Defiziten. Meine Qualitäten sind meine Intuition und Feinfühligkeit, mein Alter, meine Erfahrung und das Wissen, das ich mir im Laufe der Zeit erarbeitet habe.
Die Arbeit geschieht in den Kleidern und Berührungen nur auf Absprache.